Psychotherapie

Die Psychotherapie ist ein Behandlungsverfahren, bei dem mit Hilfe von Gespr√§chen versucht wird, Muster und Festgefahrenes im Empfinden und Verhalten eines Menschen zu ver√§ndern. Dahinter steht die Theorie, dass fr√ľhkindliche Erfahrungen noch in der Gegenwart √Ąngste und Stimmungen ausl√∂sen k√∂nnen, auch wenn dies der betroffenen Person nicht bewusst ist (sogenannte tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie).

Erkrankungen, die mit Psychotherapie behandelt werden k√∂nnen, sind z.B. Depressionen, √Ąngste und Krisen nach belastenden Ereignissen, aber auch psychosomatische Krankheitsbilder. Mit einer entsprechenden Diagnose werden die Kosten von den Krankenkassen nach Antragstellung √ľblicherweise √ľbernommen (siehe unter H√§ufige Fragen).

Psychotherapie ist eine spannende Reise nach innen - und sie macht weder selbstbezogen noch einsam, ganz im Gegenteil. Was Sie mitbringen m√ľssen, ist der Wunsch, an sich zu arbeiten und etwas zu ver√§ndern. Es ist meine Aufgabe, Ihnen in den ersten Sitzungen zu helfen, zu erl√§utern und Ihnen die anf√§ngliche Scheu zu nehmen.